DLS   Helmut M. Selzer
91788 Pappenheim-Bieswang
 
   
 

1   Allgemeine Vertragsbedingungen

Zwischen dem/der Ratsuchenden (KlientIn) und Berater Selzer wird ein Vertrag geschlossen. Darin werden vereinbart
- der Gegenstand des Auftrags, die Zielabsprachen,
- die Leistung des Beraters, eventuelle Sonderleistungen,
- Laufzeit, vorzeitige Beendigung, Kündigung,
- Honorar, Mehrwertsteuer, Ausfallkosten,
- Terminabsprache, Absagen,
- Verschwiegenheit, ethische Maßstäbe, Haftungsausschluß.
Ergänzungen und Fortschreibungen des Vertrags sind bei Bedarf möglich.


1.1 Der Gegenstand des Auftrags und die Zielvereinbarungen werden gemeinsam in den ersten drei Beratungsterminen besprochen und schriftlich festgehalten.
Das Angebotsspektrum umfaßt Beraten, Coachen, Führen, Begleiten.

1.2 Die Leistungen des Beraters werden vorweg besprochen und im Vertrag festgelegt. Von KlientIn gewünschte Sonderleistungen des Beraters müssen im Vertrag benannt sein.

1.3 Der Vertrag sieht eine Laufzeit von 5 Beratungsterminen vor, und von maximal 45 Tagen. Wird der Vertrag zum letzten fälligen Termin nicht gekündigt, verlängert sich seine Laufzeit um fünf weitere Beratungstermine. Dies wird jeweils schriftlich bestätigt. Eine vorzeitige Beendigung des Beratungsverhältnisses setzt eine schriftliche Kündigung voraus.

1.4 Das fällige Honorar richtet sich nach den vereinbarten Leistungen. In den Honorar-Rechnungen ist die USt. von 19 % zusätzlich ausgewiesen. Die Bezahlung des vollen Rechnungsbetrags hat binnen 10 Tagen nach Rechnungsstellung zu erfolgen. Für jeden vereinbarten Termin ist der volle Honorarsatz fällig. Dies gilt auch für den Fall, daß KlientIn ein Beratungsgespräch vorzeitig beendet.

1.5 Die Terminabsprache erfolgt in der Regel beim Beratungsgespräch zum jeweils nächsten Beratungstermin. Sofern ein vereinbarter Termin 48 Stunden vorher abgemeldet wurde, entstehen keine Ausfallkosten. Wurde der Termin nicht fristgerecht abgesagt, sind 2/3 des vereinbarten Honorars fällig.

1.6 Verschwiegenheit. Die anläßlich bzw. im Verlauf der Beratung besprochenen Sachverhalte sind vertraulich. Sie dürfen aber in anonymisierter Form mit dem Supervisor besprochen werden.

1.7 Der Berater weiß sich verpflichtet, sein Beraterverhalten (Führungskonzept, Sprache, Empfehlungen) nach anerkannten ethischen Maßstäben auszurichten; er ist gehalten, diese auf Wunsch offen zu legen.

1.8 Haftungsausschluß. Der Berater kann für Empfehlungen und erteilte Ratschläge nicht haftbar gemacht werden. Die Verantwortung für die Umsetzung liegt ausschließlich bei KlientIn.


2   Beratungsgespräche

2.1 Die Regel ist die telefonische Beratung. Dadurch entfallen Fahrtzeiten und Fahrtkosten.

2.2 Bei telefonischen Beratungsgesprächen werden die ersten drei Termine zum gegenseitigen Kennenlernen kostenlos angeboten, sofern das einzelne Gespräch 15 bis 20 Minuten nicht überschreitet.

2.3 Wird ein Direktgespräch gewünscht, findet dies im DLS in Pappenheim-Bieswang statt.


3   Andere Dienstleistungen

3.1 Wird ein Betreuungs-Hausbesuch vereinbart, fallen zusätzlich Wege- und Zeitkosten an. Eine detaillierte Kalkulation dieser Kosten wird im Voraus vereinbart und im Vertrag festgehalten.

3.2 Alle Arten von betreuenden oder begleitenden Dienstleistungen werden im Voraus detailliert benannt und im Vertrag festgehalten. Eine detaillierte Kalkulation der Kosten wird im Vertrag festgehalten.


4   Zustimmungserklärung

4.1 Die den Vertrag schließende Person bestätigt per Unterschrift, daß sie die AGB und den Vertrag gelesen hat und beiden zustimmt.

4.2 Gemäß der Widerrufsklausel kann nach Vertragsabschluß innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag ohne Begründung zurückgetreten werden. Sollten inzwischen Leistungen erbracht worden sein, sind für diese die fälligen Honorare zu bezahlen.


AGB (Neufassung vom 15. Januar 2010)